Argentum Noctis
Inhalt PDF Drucken

London 1874. Der Fortschritt liegt in den Händen genialer Tüftler und Erfinder. Charles Eagleton, ist einer dieser Pioniere und zudem ein urbritischer Gentleman untadeligen Rufes. So kann er natürlich nicht beiseite stehen, als einer seiner Erfinderkollegen mit wunderlichen Angewohnheiten auffällt. Der zänkische alte Mann hat alle Hausangestellten entlassen, taucht immer seltener in der Öffentlichkeit auf und leiht sich die absonderlichsten Erfindungen Eagletons für seine Arbeit aus. Zudem wurde er beim Herumschleichen auf Friedhöfen beobachtet und deckt sich bei Versteigerungen scheinbar wahllos mit Plunder ein.

Den Ausschlag gibt aber die Tatsache, dass der wunderliche Kauz der Vater von Rachel Fiddlebury - Charles Angebeteter - ist. Und die Machenschaften des alten Mannes gehen alles andere als spurlos an seiner Tochter vorüber. Welches Geheimnis lauert hinter den Mauern der Fiddleburys? Worauf ist der streitsüchtige alte Erfinder gestoßen? Und wer ist der Absender der geheimnisvollen Einladung, die Charles ausgerechnet an dem Tag ins Haus des Erfinderkollegen einlädt, als niemand zuhause ist?

Die meisten Hauptfiguren von ARGENTUM NOCTIS sind bereits in der Kurzgeschichte "Steam is Beautiful" aufgetaucht, die in der Anthologie "ERINNERUNGEN AN MORGEN" (Band 1 der Reihe) erschienen ist. "Steam is Beautiful" ist demnach eine Art Prolog, der aber für das Lesen des Romans nicht erforderlich ist.

 
Klappentext PDF Drucken

Zuweilen machen Erfinder Entdeckungen, die zu spektakulär sind, um sie für sich zu behalten oder ihre Konsequenzen zu überschauen. Geht der Überblick erst einmal verloren, führt zu großer Erfindergeist manchmal zu unerwarteten Erkenntnissen. Zum Beispiel, dass weiße Ratten, junge Damen und dampfbetriebene Dienstmädchen ein ideales Team für Einbrüche bilden. Oder dass man die Büchse der Pandora nicht gleichzeitig erforschen und geschlossen halten kann. Und manchmal bringt einen die Erfindungswut sogar an Orte, die nicht für sterbliche Augen gedacht sind.

ARGENTUM NOCTIS ist im buchstäblichen Sinne ein Roman über das, was uns ausmacht. Vor dem Hintergrund einer Steampunkversion des viktorianischen Londons versucht Erfinder Charles Eagleton die wohl elementarste Frage der Menschheit zu klären - und dabei die Schneise der Verwüstung möglichst schmal zu halten.

Der Roman ist unter den

ISBN: 9783927071711 (Buch / € 14,90)

ISBN: 9783943570212 (eBook / € 3,99)

in jeder Buchhandlung erhältlich. Wenn Sie nicht extra zum Bücherkauf aus dem Haus gehen wollen, können Sie den Roman über folgenden Link auch ganz bequem online bei Amazon ordern:

 
Trailer PDF Drucken
 
Leseprobe PDF Drucken

Die folgenden Monate wurden für Charles zu einer harten Geduldsprobe. Immer wildere Gerüchte kursierten im Black Garden Gentlemensclub. Fiddlebury solle sich einen regelrechten Hochofen beschafft haben, den er angeblich in seinem Keller betrieb. Außerdem hatte ihn angeblich eine Polizeistreife bei dem Versuch erwischt, mitten in der Nacht eine Gruft auf dem Londoner Zentralfriedhof aufzubrechen. Was derartige Aktivitäten mit einer Erfindung zu tun haben sollten, war Charles völlig schleierhaft. Es hatte den Anschein, dass Mortimer Fiddlebury dringend ärztlichen Beistand benötigte.

Weiterlesen...
 
Prologstory PDF Drucken

Als kleine Aufmerksamkeit für alle Freunde von ARGENTUM NOCTIS habe ich eine Prologstory zum Roman verfasst - bzw. einen weiteren von Mr Bradleys Erzählabenden zu Papier gebracht. DIE SCHOKOLADENFRAGE erschien ursprünglich auf dem Literaturportal LITERRA und steht jetzt als kostenloses eBook auf dieser Seite zur Verfügung. Eine ePub-Version wird folgen.

Weiterlesen...
 
« StartZurück12WeiterEnde »

Seite 1 von 2