Masken der Sinnlichkeit
Im Juni erscheint mein neuer Roman "Masken der Sinnlichkeit" als jüngster Titel in der Reihe "Ars Amoris". Wie Sie sehen können, ist das Buch - schon optisch - ein echter Leckerbissen geworden.

Doch eines gleich vorweg: Dies ist kein Vampirroman. Bei meinem ersten Ausflug in die Welt der paranormalen, mystischen Erotik erzähle ich die Geschichte der jungen Vanadis, die in der Maskenwelt Venedigs ihr Schicksal findet.


Klappentext PDF Drucken E-Mail

Vanadis wähnt sich ihrem Traum ganz nahe. Auch als Dienstmädchen glaubt sie, in der glamourösen Welt des Fürstenhofes am Ziel ihrer Wünsche angekommen zu sein. Zu Spät erkennt sie, dass die Vergnügungen adliger Kavaliere für die beteiligten jungen Mädchen selten angenehm sind.

Doch die Angst vor den weichlichen Adligen des Hofes beschäftigt sie nur kurz. Der Blick eines geheimnsivollen Fremden streicht wie die Klinge eines Dolches über die geheimsten Teile ihres Körpers, schneidet bis in ihre Seele und verfolgt sie bis in ihre Träume. Ohne ein einziges Wort zeigt der Unbekannte mit den zeitlosen Augen Vanadis die wahre Bedeutung von Furcht, Stolz und Demut. Gut und böse - ja, Vanadis ganze Welt - verliert vor seiner Präsenz jede Bedeutung. Schnell begreift sie, dass sie nur zwischen sinnloser Flucht und dem Weg der Hingabe wählen kann, der schließlich ihr eigenes Leben kosten muss.

Am Ende steht eine Reise an einen verborgenen Ort, der sein Spiegelbild in ihrem Innern findet. In der lüsternen Maskenwelt Venedigs erfüllt sich schließlich ihr Schicksal.

 

Verlag: Fabylon Verlag
Reihe: Ars Amoris
Preis: 14,90 € / 3.99 € (eBook)
ISBN: 978-3-927071-40-7

 
Ars Amoris PDF Drucken E-Mail

Die "Masken der Sinnlichkeit" sind der sechste Band der Reihe "Ars Amoris", in der die Herausgeberin Alisha Bionda Autoren unterschiedlichster Stilrichtungen zur Schaffung düster-phantastischer Geschichten anstiftet. In allen Bänden wird nicht nur ausführlich mit phantastischen Wesen, sondern auch mit deren erotischen Gelüsten gespielt. Nicht zuletzt dieser besondere Kniff der Reihe macht die aufwändigen Illustrationen, mit denen jeder Band geschmückt ist, für Genießer besonders interessant.
Übrigens: Die Reihe startete mit der Anthologie "Schattenversuchungen", zu der ich ebenfalls eine Geschichte beitragen konnte.

 
Inhalt PDF Drucken E-Mail

Ludwigsburg 1766. Der despotische Herzog Carl Eugen von Württemberg ist auf dem Höhepunkt seiner Verschwendungssucht angekommen und presst sein Volk mit Hilfe seines heimtückischen französischen Beraters, dem Grafen von Montmartin, rücksichtslos aus. Rauschende Feste und Ausschweifungen aller Art sind bei Hofe an der Tagesordnung.

Dies ist die sündige Welt, in die das naive Bauernmädchen "Vanadis" hineingerät. Unfreiwillig schaut sie hinter die glamorösen Kulissen des europäischen Hochadels und stößt auf manch schmutziges Geheimnis. Doch verstörender als alle Auswüchse, die die Dekadenz des Hofes hervorbringt, ist die Aufmerksamtkeit eines unheimlichen Fremden. Eines Mannes, von dem Vanadis nur sicher weiß, dass er kein Mensch ist.

Vanadis Schicksal erfüllt sich auf einer herzoglichen Reise nach Venedig. In der Stadt, in der sich für mehrere Wochen im Jahr Wirklichkeit und Phantasie zu vermischen scheinen, entdeckt sie eine Welt hinter dem Vorhang des Scheinbaren, die ihre Vorstellung von Realität, Hingabe, Schrecken und Adel grundlegend verändert.

 
« StartZurück123WeiterEnde »

Seite 3 von 3