Oldigor macht zu PDF Drucken

Soeben erhielt ich die unerfreuliche Nachricht, dass der Oldigor-Verlag zum 15. Januar 2016 seine Pforten schließt. Das ist sehr schade und hat auch für mich direkte Auswirkungen. So wird mein Roman DIE AUGEN DES PANTHERS spätestens zu diesem Zeitpunkt nicht mehr im Handel erhältlich sein. (Ein paar Printexemplare können aber noch bei mir erworben werden.)

Außerdem wird DIE ZAHNFEE, mein erster Krimi in Romanlänge, nun nicht erscheinen können, bis ein passender Verlag gefunden wurde.

Ich wünsche Verlegerin Andrea Wölk und ihrem Team alles gute und bedanke mich für zwei zu kurze Jahre guter Zusammenarbeit.

 
Schattenversuchungen PDF Drucken

Die SCHATTENVERSUCHUNGEN sind schon einige Jahre auf dem Markt. Dennoch haben sie soeben wieder einen Rezensenten angezogen. Die Anthologie ist nicht nur der erste Band der von Alisha Bionda herausgegebenen Reihe "Ars Amoris" sondern auch meine erste zusammenarbeit mit ihr.

Auch Uwe Weiher vom Zauberspiegel hat sich heute sehr positiv geäußert. In seinem Fazit nennt er den Band ein Kleinod und auch mein Beitrag kommt gut weg. Zitat:

 

"Mir haben die Storys von Ascan van Bargen, Guido Krain und Alisha Bionda besonders gefallen."

Die komplette Rezension ist im Zauberspiegel zu finden. Alle Informationen zum Buch habe ich hier zusammengestellt.

 
Weihnachtsfreebie PDF Drucken

Ja, es weihnachtet sehr. Und so habe ich mich mit dem Arunya-Verlag, Barbara Büchner und Tanya Carpenter verschworen, um ein Weihnachtsfreebie für unsere treuen Leser zu stricken. Unsere Geschichte um eine verzauberte Kaffeemaschine wurde liebevoll von Shikomo illustriert. Ich hoffe, dass Sie daran genauso viel Freude haben, wie wir beim Schreiben.

Das Buch kann auf der Seite des Verlags in verschiedenen Formaten heruntergeladen werden.

An dieser Stelle all meinen Lesern noch einmal vielen Dank für ein erfolgreiches und glückliches Jahr. Ich werde alles daran setzen, weiterhin interessante Projekte mit Herzblut zu produzieren. Bis zum nächsten Jahr!

 
Rezi für die Drachenburg PDF Drucken

Ich freue mich über eine sehr positive Rezension der Minianthologie "Die Drachenburg", zu der ich eine Geschichte beitragen durfte. Katrin Mück vom Blog "Literaturdinge" äußerte sich sehr positiv über den Band. Über meinen Beitrag "Gier und Neugier" schreibt sie:

 

"Zwar ahnt man, wo das enden muss, dennoch ist der Schluss verblüffend genial."

 

Und über den gesamten Band meint sie:

 

"Insgesamt ist die Geschichtenreihe „Kaffeepausengeschichten“ eine gute Idee für kurz mal zwischendurch in andere Welten abtauchen. Das Thema „Drachen“ haben die drei Autoren sehr unterschiedlich in Angriff genommen und bieten im Band 10 damit einen sehr abwechslungsreichen Lesegenuss."

 

Vielen Dank für die freundlichen Worte! Die komplette Rezension ist auf dem Blog "Literaturdinge" zu finden. Alle Informationen zur Anthologie finden Sie auf meiner Seite zum Buch.

 
« StartZurück12345678910WeiterEnde »

Seite 6 von 46